close
InformationsGeneral topicsNews

    Wie geht es weiter?

    Die Privatkopie ist in den einzelnen europäischen Ländern unterschiedlich ausgestaltet, so dass der Ruf der Industrie nach Vereinheitlichung - möglichst auf niedrigstem, gemeinsamem Nenner - in Brüssel die Beamten auf den Plan ruft.

    In der letzten Legislatur des Europäischen Parlaments war der Mediator Antonio Vitorino beauftragt worden, Vorschläge zur Modernisierung des Instituts der Privatkopie zu erarbeiten. Im Ergebnis sah sein Bericht langfristig die Abschaffung der Vergütungen vor. Das Europäische Parlament verabschiedete daraufhin eine politische Empfehlung, in der Vorschläge gemacht werden, wie man das System so modernisieren kann, ohne dass die Rechteinhaber dabei benachteiligt werden.

    Die jetzige EU-Kommission hat für das Jahr 2015 im Bereich des Urheberrechts andere Prioritäten gesetzt. Es ist aber wahrscheinlich, dass das Thema Privatkopie im Jahr 2016 wieder auf die Tagesordnung gesetzt wird.