News

In unseren News finden Sie aktuelle Berichte, politische Meldungen, Terminankündigungen sowie Rückblicke zu Veranstaltungen oder Aktionen, die die Bild-Kunst und ihre Mitglieder betreffen.

  • HAP-Grieshaber-Preis an Susann Maria Hempel16.12.2019

    Als einer der höchstdotierten Kunstpreise Deutschlands zeichnet der HAP-Grieshaber-Preis seit 1999 herausragende Positionen der zeitgenössischen Kunst aus und wurde dieses Jahr zum 20. Mal vergeben. Die Preisträger*innen gehörenzu den maßgeblichen Vertreter*innen der Gegenwartskunst, darunter Rosa Barba, Patrycja German, Bjørn Melhus, Gert & Uwe Tobias, Özlem Günyol & Mustafa Kunt und Sergio Zevallos. Seit 2003 richtet der Deutsche Künstlerbund die jährliche Einzelausstellung der Preisträger*innen aus.

    Read on
  • Bild-Kunst Symposium am 30. September in Berlin16.12.2019

    Zu ihrem 50-jährigen Jubiläum lud die Bild-Kunst unter dem Titel „Zugang zu Kulturellem Erbe: Digitalisierung der Bestände und Sammlungen – Sichtbarmachung im Netz“ zum Symposium nach Berlin ein. Gut 120 Gäste aus dem In- und Ausland, Künstler*innen und Jurist*innen, folgten der Einladung und diskutierten über die Perspektiven, die die neue EU-Urheberrechts-Richtlinie für die Institutionen des Kulturellen Erbes öffnet.

    Read on
  • Erlössituation der Bild-Kunst in 201916.12.2019

    Im Jahr 2019 standen drei Themen im Zentrum, die für die Bild-Kunst von besonderer Bedeutung waren: Die Schaffung einer urheberrechtlichen Verantwortlichkeit für Plattformbetreiber durch den EU-Gesetzgeber, die Auswirkung der deutschen Urheberrechtsreform von 2018, die den Bildungs- und Wissenschaftsbereich betreffen sowie ein Ende der Tarifauseinandersetzungen bei der Privatkopievergütung.

    Read on
  • Lizenzierung von Plattformen16.12.2019

    Das Jahr 2019 wird in Erinnerung bleiben als das Jahr, in dem die EU ihrer Verantwortung für die Urheber*innen gerecht wurde und die großen Social Media-Plattformen verpflichtete, für hochgeladene Inhalte zu zahlen. Ein Gesetz ist jedoch noch nicht gleichzusetzen mit klingender Münze, sondern nur ein erster – wichtiger – Schritt in die richtige Richtung. Wie es weitergeht, wurde auf der 7. Konferenz der Initiative Urheberrecht am 11. November 2019 in Berlin diskutiert.

    Read on
  • Meldeschluss 202016.12.2019

    Der einheitliche Meldeschluss der Bild-Kunst für die Meldungen des Jahres 2019 ist der 30. Juni 2020. Um im Interesse der gesamten Mitgliedschaft und der Mitarbeiter*innen in den Geschäftsstellen eine reibungslose und schnelle Bearbeitung der Meldungen zu gewährleisten, bittet die Bild-Kunst ihre Mitglieder, die Meldungen bereits deutlich vor diesem Datum einzureichen.

    Read on
  • Verteilungsprojekt Kunst und Bild im Jahr 202016.12.2019

    Die Bild-Kunst führte im Jahr 2016 eine grundlegende Modernisierung ihres Verteilungsplans durch und setzte auch in den Folgejahren entscheidende Verbesserungen in Sachen Transparenz und Verteilungsgerechtigkeit um. Allerdings fußten die Neuregelungen auf der Prämisse, dass jede Berufsgruppe ihr eigenes Regelwerk benötigt, was seit einem guten Jahr zunächst von Gremienmitgliedern der Berufsgruppe I hinterfragt und dann in gemeinsamen Fachsitzungen mit den Kolleg*innen von der Berufsgruppe II diskutiert wurde. Es setzte sich die Erkenntnis durch, dass Handlungsbedarf besteht, der in den Berufsgruppenversammlungen am 22. April in Bonn diskutiert werden soll.

    Read on
  • Bildende Kunst: Neuer Vertrag für Museen 01.08.2019

    Bild-Kunst und Deutscher Museumsbund vereinbaren neue Rahmenbedingungen zur Bewerbung von Ausstellungen und zur Abgeltung von Museumskatalogen

    Read on
  • Änderungen des Verteilungsplans01.08.2019

    Nach den großen Reformen des Verteilungsplans, die 2016 bis 2018 in allen Berufsgruppen umge-setzt worden waren, standen auf der Mitgliederversammlung 2019 nur kleinere Anpassungen und Korrekturen auf dem Programm. Wir informieren Sie im Folgenden über die Details.

    Read on
  • Kollektive Rechtevergabe an Social Media-Plattformen01.08.2019

    Nach der neuen europäischen Urheberrechtsrichtlinie haften die Anbieter von Internetplattformen für die von ihren Nutzern hochgeladenen urheberrechtlich geschützten Werke. Verwertungsgesellschaften wie die Bild-Kunst sind jetzt aufgerufen, kollektive Lizensierungsmöglichkeiten anzubieten, um Uploadfilter so weit wie möglich überflüssig zu machen. Die Mitgliederversammlung der Bild-Kunst beschloss hierfür eine Ergänzung des Wahrnehmungsvertrags der BG II, die wir Ihnen hier erläutern.

    Read on
  • Geschäftszahlen 201801.08.2019

    Das Geschäftsjahr 2018 zeichnete sich durch eine Rekord-Ausschüttung in Höhe von EUR 243 Mio. aus – mehr als jemals zuvor in einem einzigen Jahr in der 50jährigen Geschichte der Bild-Kunst. An viele Urheber*innen konnten teilweise erhebliche Beträge überwiesen werden. Grund für die Rekord-Ausschüttung waren hohe Nachzahlungen der Privatkopievergütung ab 2001 und hohe Rückzahlungen von Verlagen und Bildagenturen ab 2012.

    Read on
  • Entscheidungen der Mitgliederversammlung01.08.2019

    Das Jubiläumsjahr ist ein Wahljahr: Die Mitgliederversammlung der Bild-Kunst entschied am 27. Juli 2019 über die Besetzung von über 90 ehrenamtlichen Gremienpositionen für den kommenden dreijährigen Turnus. Zusätzlich wurden die Wahrnehmungsverträge so erweitert, dass die Bild-Kunst nun in der Lage ist, Plattformbetreibern kollektive Lizenzen für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke aus dem visuellen Bereich anzubieten.

    Read on
  • Meisterprüfung für Fotografen?04.06.2019

    Seit 15 Jahren ist die Meisterpflicht für Fotografen abgeschafft. Sie galt bis dahin für Fotograf*innen, die nicht im journalistischen oder künstlerischen Bereich tätig waren, sondern im „handwerklichen“ Metier arbeiteten, also z.B. in den Bereichen Porträt-, Hochzeit-, Architektur- oder Produktfotografie. Das Bundesministerium für Wirtschaft will in Kürze Anhörungen mit Handwerksverbänden führen, um dann zügig zu entscheiden, wie mit dem Arbeitsauftrag aus dem Koalitionsvertrag umzugehen sei, Meisterbriefe müssten „erhalten und verteidigt“ werden. Droht die Wiedereinführung der Meisterpflicht für Fotografen?

    Read on
  • Mitgliederversammlung 201904.06.2019

    Im Jubiläumsjahr der Bild-Kunst findet die Mitgliederversammlung am 27. Juli, einem Samstag, in Bonn statt. Mitglieder stehen die Möglichkeiten der persönlichen Teilnahme, der elektronischen Abstimmung im Vorfeld und der Stimmübertragung zur Auswahl. Außerdem können Mitglieder den Verlauf der Versammlung im Live-Stream verfolgen, wenn sie nicht vor Ort sein können.

    Read on
  • Nachlese Berufsgruppenversammlungen 201904.06.2019

    Die Versammlungen der drei Berufsgruppen der Bild-Kunst fanden dieses Jahr am 25. April in Bonn statt. Im Mittelpunkt standen die Wahlen der Kandidat*innen für die Gremienämter der Bild-Kunst (2019 – 2022). Daneben wurden aber auch viele vereinspolitische Themen diskutiert und Anträge an die Mitgliederversammlung formuliert. Der Artikel gibt einen Überblick über die wichtigsten Themen, die in den Versammlungen behandelt wurden.

    Read on
  • Meldungen – Aktuelles04.06.2019

    Bis zum 30. Juni 2019 müssen Mitglieder aller Berufsgruppen ihre Meldungen bei der Bild-Kunst einreichen, die das Nutzungsjahr 2018 betreffen. Einige aktuelle Hinweise haben wir für Sie im folgen-den Artikel zusammengefasst und bitten um Beachtung.

    Read on
  • Meldeschluss 201904.06.2019

    Am 30. Juni ist Meldeschluss für das Nutzungsjahr 2018! Der Meldeschluss gilt für alle Berufsgruppen. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen nützliche Hinweise zu Ihren Meldungen.

    Read on
  • Pressemitteilung der Initiative Urheberrecht zur EU-Urheberrechtsrichtlinie: Wir stehen für Kunst- und Meinungsfreiheit! Kreativverbände wehren sich gegen falsche Kampfbegriffe in der Debatte zum Urheberrecht11.03.2019

    Mit großer Sorge haben die Verbände und Organisationen der Künstler*innen und Urheber*innen sowie von Unternehmen aus dem Medien- und Kulturbereich auf die aktuelle Debatte zum Urheberrecht reagiert. „Wir nehmen es nicht hin, dass diese wichtige Debatte auf irreführende Kampfbegriffe verengt wird. Und wir nehmen es nicht hin, dass uns im Namen unserer Freiheit die faire Anerkennung unserer Leistungen verweigert werden soll. Wir stehen für Kunst- und Meinungsfreiheit. Wir leben sie täglich und füllen sie aus. Wir werden uns das nicht wegnehmen lassen!“ erklärten Verbände der Medien- und Kreativbranchen heute in Berlin.

    Read on
  • HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst07.03.2019

    Seit 19 Jahren nominiert die Jury der Stiftung Kunstfonds jährlich eine künstlerische Position mit dem HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst. Neben dem Preisgeld, welches die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst stellt, werden die Künstler*innen mit einer Ausstellung im Projektraum des Deutschen Künstlerbunds, Berlin gewürdigt.

    Read on
  • Meldungen 201907.03.2019

    Die Ausschüttungen der Bild-Kunst an die Berechtigten erfolgen zu einem großen Teil auf der Grundlage von Meldungen. Meldeschluss für die diesjährigen Ausschüttungen ist einheitlich der 30. Juni 2019. Nach Durchführung der Verteilungsplanreformen in den letzten beiden Jahren wird bald ein modernisiertes elektronisches Meldeportal, zunächst für die Berufsgruppen I und II und im Anschluss auch für die BG III, zur Verfügung stehen.

    Read on
  • Berufsgruppenversammlungen 201907.03.2019

    Die Berufsgruppenversammlungen der Bild-Kunst finden 2019 am 25. und 26. April in Bonn statt. Mitglieder können ihre Stimme persönlich in ihrer Versammlung abgeben oder sie vorab auf eine Vertreterin oder einen Vertreter übertragen. Im Vordergrund stehen dieses Jahr die Neuwahlen der Gremienmitglieder für die nächsten drei Jahre.

    Read on
  • Neues Newsletter Konzept07.03.2019

    Im Jubiläumsjahr 2019 startet die Bild-Kunst mit einem neuen Newsletter-Konzept: Neben dem regulären Newsletter wird ein zweiter Newsletter veröffentlicht, der interessierte Mitglieder über urheberrechtliche Themen informiert. Der reguläre Newsletter wird ab sofort ausschließlich relevante Themen des Vereins ansprechen.

    Read on
  • EU-Parlament verabschiedet Richtlinienentwurf zum Urheberrecht26.09.2018

    Anfang Juni hatte das Plenum des Europäischen Parlaments den Entwurf der wichtigen neuen Richtlinie zum Urheberrecht abgelehnt. Netzaktivisten und Plattformen hatten die Parlamentarier in einer beispiellosen virtuellen Kampagne verunsichert. Am 12.09.2018 war nun der Rauch der Nebelkerzen verflogen und der Entwurf wurde mit einer überraschend deutlichen Mehrheit im Parlament angenommen. Nun ist der Weg frei, dem Gesetzeswerk in der obligatorischen Endabstimmung zwischen Kommission, Rat und Parlament seine endgültige Form zu geben.

    Read on
  • Klaus Staeck wird 8009.03.2018

    Künstler, Jurist, Kämpfer für eine gerechte Welt, Akademie-Präsident – unser Mitglied der ersten Stunde, Klaus Staeck wird 80 und die VG Bild-Kunst gratuliert!

    Read on
  • Filmrecht und Berlinale09.03.2018

    „Enteignet Europa die Urheber?“ Unter diesem Motto stand die Podiumsdiskussion, die der Bundesverband Regie und die Bild-Kunst anlässlich der Berlinale am 18. Februar in Berlin organsierten. Auf dem von Regisseur und Bild-Kunst Vorstand Jobst Oetzmann moderierten Podium diskutierten die Europa-Abgeordneten Axel Voss (CDU, Berichterstatter des EP-Rechtsausschuss), Helga Trüpel (Grüne), Cécile Despringre von SAA, Katharina de la Durantaye von der Humboldt Universität Berlin, Urban Pappi (CEO Bild-Kunst) und der Regisseur Niki Stein. Das große Besucher-Interesse (fast hundert Besucher aus allen kreativen Film-Gewerken) unterstrich, wie brennend das Problem für die gesamte Branche ist.

    Read on
  • Meldungen Kunstpräsentationen09.03.2018

    Ab sofort können Mitglieder der Berufsgruppe I der Bild-Kunst Meldungen ihrer Kunstpräsentationen einreichen. Das entsprechende Meldeformular und ein Merkblatt stehen zur Verfügung. Zum Hintergrund:

    Read on
This website uses cookies. Cookies are used for the user interface and web analytics and help to make this website better.