Förderungen von Ausstellungen und Büchern

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat am 18. November rund 350.000 Euro für Ausstellungen und Publikationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst in Deutschland vergeben. Im Sonderprogramm für Verlage, das von der Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst finanziert wird, werden elf Publikationen gefördert.

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat am 18. November rund 350.000 Euro für Ausstellungen und Publikationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst in Deutschland vergeben.

17 Kunstvereine, Ausstellungshäuser, Galerien und Initiativen erhalten einen finanziellen Zuschuss von 2.400 bis 27.000 Euro. Gefördert werden u.a. Ausstellungen der Kunstvereine in Aachen, Göttingen, Ludwigshafen, Schwerin und Stuttgart.
Sechs Künstler/innen erhalten Druckkostenzuschüsse aus dem erstmals ausgeschriebenen Programm "Künstlerpublikationen" für monografische Kataloge.

Im Sonderprogramm für Verlage, das von der Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst finanziert wird, werden elf Publikationen gefördert, darunter Buchprojekte von AKV Berlin, Revolver Publishing und Spector Books.

Mit 293 Bewerbungen wurden 50 Prozent mehr Förderanfragen als im Vorjahr eingereicht. Die Jury, der Frank Bölter, Gerrit Gohlke, Rudolf Herz, Birgit Jensen, Kai Middendorff, Wladimir Olenburg und Sabine Wild angehörten, hat alle Anträge sorgfältig geprüft und diejenigen ausgewählt, die ihr angesichts der begrenzten Fördermittel als besonders förderungswürdig erschienen.

Die Stiftung Kunstfonds ist eine unabhängige, bundesweit agierende Fördereinrichtung, deren Gremien mehrheitlich aus bildenden Künstlerinnen und Künstlern bestehen. Sie wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der VG Bild-Kunst.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner: Karin Lingl
Telefon +49 228 915 34 11
info@kunstfonds.de