Mitgliederversammlung Bild-Kunst

Am Samstag, den 6. Juli 2013, ist es wieder so weit: Die VG Bild-Kunst lädt zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung nach Bonn ein. Die Veranstaltung findet alle drei Jahre am Sitz der Geschäftsstelle statt, nämlich dann, wenn gewählt wird. Die 30 Mitglieder des Verwaltungsrats werden neu bestimmt – 15 davon als Stellvertreter – sowie die drei ehrenamtlichen Vorstände. Darüber hinaus werden die Beiräte der Stiftung Kulturwerk und der Stiftung Sozialwerk neu gewählt.

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ der VG Bild-Kunst, vergleichbar mit dem Parlament. Sie beschließt den Verteilungsplan, der genau regelt, wie die eingenommenen Vergütungen ausgeschüttet werden. Der Vorstand handelt als Exekutive des Vereins – ihm kommt die Aufgabe zu, im Tagesgeschäft Vergütungen einzunehmen und nach dem Verteilungsplan auszuschütten. Der Vorstand besteht aus vier Personen: dem hauptberuflich tätigen "geschäftsführenden Vorstand" und drei ehrenamtlichen Vorständen, die ihr Fachwissen aus den Berufsgruppen einbringen.

Der Verwaltungsrat ist das Aufsichtsgremium der VG Bild-Kunst. Seine Mitglieder kontrollieren die Arbeit des Vorstands. Die Beiräte der Stiftungen – Kulturwerk und Sozialwerk – entscheiden im Rahmen der entsprechenden Satzungen über die Verwendung der Mittel, also über die Fragen, wer gefördert und wer unterstützt wird. Alle drei Jahre ist Wahljahr bei der VG Bild-Kunst. Dementsprechend ist die Mitgliederversammlung gut besucht. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Wer verhindert ist, kann sie an jedes andere Mitglied oder an bestimmte Berufsorganisationen übertragen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem

sowie unserer