schließen
AllgemeinesVereinTätigkeit

    Unsere Dachverbände

    In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unsere wichtigsten Dachverbände vor. Für die VG Bild-Kunst ist es unerlässlich, sich auf internationaler Ebene mit anderen Verwertungsgesellschaften in diesen Dachverbänden zusammenzuschließen, um die Interessen der Urheberinnen und Urheber zu vertreten. Lesen Sie hier mehr über die einzelnen Dachorganisationen.

    CISAC

    Die CISAC wurde 1926 in Paris gegründet. Als Confédération Internationale des Sociétés d´Auteurs et Compositeurs ist sie der älteste und bedeutendste internationale Dachverband von über 230 Verwertungsgesellschaften aus 121 Ländern mit Sitz in Paris. Die CISAC vertritt die Interessen von über 3 Millionen Urheberinnen und Urhebern vor allem aus den Bereichen Musik, Film und Kunst. Zu ihrem Tätigkeitsbereich gehört es, verbindliche Regeln für Verteilung, Datenaustausch und im allgmeinen good governance zu setzen. Darüber hinaus setzt sie sich auf Regierungsebene für ein starkes Urheberrecht ein und fördert die Gründung und den Aufbau von neuen Gesellschaften weltweit. Die VG Bild-Kunst ist im Board of Directors vertreten.

    Mehr Informationen erhalten Sie unter www.cisac.org

    EVA

    European Visual Artists (EVA) wurde 1997 von 9 europäischen Verwertungsgesellschaften für Bildende Kunst gegründet. EVA vertritt ihre Mitglieder gegenüber den Institutionen der Europäischen Union und informiert über die Situation, Arbeitsbedingungen und Interessen der Künstler. Als Dachverband verwaltet sie die Urheberrechte von fast 100.000 Urhebern von Werken der Bildenden Kunst, Illustration, Fotografie, Design und Architektur. Die direkten Mitglieder der EVA sind nicht gewinnorientierte Verwertungsgesellschaften.

    Mehr Informationen erhalten Sie unter www.evartists.org/en/home.html

    IFFRO

    In der International Federation of Reproduction Rights Organisations (IFRRO) sind vor allem die Verwertungsgesellschaften aus dem Text- und Bildbereich vertreten. Ziel ist es, die Zusammenarbeit ihrer Mitgliedsgesellschaften vor allem auf dem Gebiet der kollektiven Verwaltung von gesetzlichen Vergütungsansprüchen zu stärken. Die IFFRO setzt sich darüber hinaus auf politischer Ebene für ein verbessertes öffentliches Bewusstsein über die Bedeutung der Privatkopieabgabe und anderer Zweitverwertungsrechte ein.

    Mehr Informationen erhalten Sie unter www.ifrro.org

    SAA

    Die Society of Audiovisual Authors (SAA) ist die Brüsseler Lobbyorganisation der europäischen audiovisuellen Verwertungsgesellschaften. Über ihre Mitglieder vertritt sie derzeit über 120.000 Regisseure, Drehbuchautoren und weitere Filmurheber aus 18 Ländern. Sie setzt sich aktiv für eine Verbesserung der Vergütungssituation der von ihr indirekt vertretenen Kreativen ein, indem sie bei den politischen Akteuren in Brüssel und Strasbourg das Bewusstsein für das Thema Urheberrecht verbessert, aufklärt und klare Forderungen stellt.

    Mehr Information erhalten Sie unter www.saa-authors.eu/de/